/ Kursdetails

18-1-0 005 Studium Generale: Grundwissen Antike Kunstgeschichte - Geschichte - Philosophie Einführung in die Kunst der Antike Geschichte der Antike

Beginn Mo., 04.06.2018, 10:00 - 12:00 Uhr
Kursgebühr 75,00 €
Dauer 7 x
Kursleitung Dr. Michael A. Rappenglück M.A.
Stefan Müller M.A.

In diesem Modul werden wir uns mit der Antike beschäftigen. Das Modul "Grundwissen Antike" beginnt mit einem Einblick in die Bereiche "Kunst", "Geschichte" und "Philosophie"
Betreuung und Koordination: Gabriele Keil

1. Wiege der europäischen Kultur - die Kunstgeschichte der Antike mit Stefan Müller M.A.
Mo, 04.06.18 und 11.06.18 , 10.00-12.00 Uhr
Die Geschichte des antiken Griechenlands und des Römischen Reichs hat die Entwicklung der europäischen Zivilisation entscheidend mitgeprägt. Ob Kunst, Literatur, Theater oder Philosophie, Vieles von dem, was unsere Kultur heute ausmacht, hat seine Ursprünge in diesen frühen Hochkulturen am Mittelmeer. In dieser Veranstaltung soll die Zeit des griechischen Altertums von etwa dem 8. Jahrhundert v.Chr. bis ins 2. Jhr. n. Chr.. sowie die Zeit des Imperium Romanum bis zu seinem Untergang in der zweiten Hälfte des 5. Jhr. n. Chr. vorgestellt werden mit dem Ziel, diese Wurzeln näher zu beleuchten. Im Zentrum der Betrachtungen werden dabei die archäologischen Hinterlassenschaften aus Kunst und Architektur stehen.

2. Philosophie der Antike mit Dr. Michael A. Rappenglück
Mo, 18.06.18, 25.06.18 und 02.07.18, 10.00-12.00 Uhr
Die Philosophen der Antike, 6. Jh. v. Chr. bis ca. 5. Jh. n. Chr., haben mit ihren Gedanken die Grundlagen europäischer Weltanschauung nachhaltig geprägt. Vorsokratiker, Sokrates, Platon und Aristoteles, Stoiker, Epikureer, Skeptiker beschäftigten ganz ähnliche Fragen wie uns heute: Woher kommen wir? Was ist unser Wesen? Was sollen wir tun? Wie ist das Verhältnis von selbstbestimmtem Einzelwesen zur Gesellschaft? Worin liegt eine vernünftige Lebenseinstellung, die Glück möglich macht? Wie ist die Welt beschaffen? Gibt es Grund und Ziel des Lebens und der Welt? Ist unser Tod ein wirkliches Ende der Existenz? Gibt es Göttliches? An zwei Abenden wird ein Überblick der philosophischen Fragen und Antworten der Antike gegeben und nebenbei der Ursprung und die besondere Vorgehensweise der Philosophie aufgezeigt. Die Philosophie der Antike hilft auch heute noch, andere Denkweisen kennen, achten und beurteilen zu lernen, die Besonderheiten menschlicher Welterfassung zu begreifen, das eigene Denken zu trainieren und darüber hinaus große Abschnitte europäischer Kulturgeschichte zu verstehen.

3. Die Geschichte der Antike mit Stefan Müller M.A.
Mo, 09.07.18 und 16.07.18, 10.00-12.00 Uhr
In dieser Veranstaltung soll die geschichtliche Entwicklung der beiden antiken Hochkulturen der Griechen und der Römer betrachtet werden. Beginnend mit der griechischen Antike während der Zeit der minoischen und mykenischen Kultur im 3. und 2. Jahrtausend v.Chr. und endend mit dem Untergang des Römischen Reiches in den Wirren der Völkerwanderungszeit im 5. und 6. Jahrhundert wird der Bogen über mehr als zwei Jahrtausende Geschichte gespannt werden, in denen wesentliche Grundlagen auch für unser heutiges Europa geschaffen wurden. Die großen Zusammenhänge sollen dabei genauso betrachtet werden wie die wichtigsten Herrscher und Einzelereignisse.




Kursort

Gilching, vhs, Seminarraum 002

Landsberger Str. 17 a
82205 Gilching

Termine

Datum
04.06.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Landsberger Str. 17 a, Gilching, vhs, Seminarraum 002
Datum
11.06.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Landsberger Str. 17 a, Gilching, vhs, Seminarraum 002
Datum
18.06.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Landsberger Str. 17 a, Gilching, vhs, Seminarraum 002
Datum
25.06.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Landsberger Str. 17 a, Gilching, vhs, Seminarraum 002
Datum
02.07.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Landsberger Str. 17 a, Gilching, vhs, Seminarraum 002
Datum
09.07.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Landsberger Str. 17 a, Gilching, vhs, Seminarraum 002
Datum
16.07.2018
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Landsberger Str. 17 a, Gilching, vhs, Seminarraum 002