/ Kursdetails

18-2-0 220 Wie alles ineinandergreift - Blicke in den Mikro-, Meso- und Makrokosmos

Beginn Mi., 19.12.2018, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 12,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Dr. Michael A. Rappenglück M.A.

Unterstützt durch Computeranimationen unternehmen wir eine ungewöhnliche „Weltreise“ von den kleinsten (bekannten) zu den größten (bekannten) Bereichen des Mikro- und des Makrokosmos. Wir bewegen uns von der theoretisch erschlossenen Planck-Welt zum Reich der Elementarteilchen, Atome und Moleküle. Wir erreichen die Größenordnung der Erbsubstanz des Lebens (DNA), schreiten fort zu Viren, Zellen, mehrzelligen Lebewesen und dem Menschen. Hier stoßen wir auf den selbstbewußten Geist, der von seiner Position aus den Mikro- und Makrokosmos erforscht. Wir bewegen uns weiter über Planetensysteme, Sterne, Galaxien, Galaxienhaufen, Superhaufen, Filamente und Voids zu den größten Gebilden im Kosmos, den Large Quasar Groups. Was war der gemeinsame Ursprung? Welche Naturgesetze und Muster bestimmen die Gebilde vom Kleinsten bis zum Größten? Was ist die Bedeutung der Naturkonstanten? Wie hängen Mikro- und Makrokosmos zusammen? Was bedeutet die Feinabstimmung der Naturkonstanten? Ist der beobachtbare Kosmos der einzige oder gibt es viele kosmische Welten mit anderen Rahmenbedingungen? Was ist die Rolle eines Beobachters (irdische und eventuell ausserirdische Lebwesen) im Kosmos (anthropisches Prinzip)?




Kursort

Gilching, vhs, Fachraum 106

Landsberger Str. 17 a
82205 Gilching

Termine

Datum
19.12.2018
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Landsberger Str. 17 a, Gilching, vhs, Fachraum 106