/ Kursdetails

In Kooperation mit der vhs Eching e.V.

21-0-E 035 Die Gürtel des Sonnensystems - Planetoidengürtel, Kuipergürtel, Scattered Disk und Oortsche-Wolke - Reste aus der Ursprungszeit (Online)

Beginn Mi., 24.02.2021, 19:30 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 14,00 €
Dauer 1 x
Kursleitung Dr. Michael A. Rappenglück M.A.

In unserem Planetensystem gibt es verschiedene Zonen, in denen sich kleinere und kleinste planetenähnliche Körper und Kometen unterschiedlicher Größe sammeln. Dazu zählen von innen nach außen der Hauptgürtel, der Kuipergürtel und die Oortsche-Kometenwolke, die jeweils wieder Untergruppen verschiedener Objektklassen aufweisen. Zwischen Mars und Jupiter befindet sich der Hauptgürtel mit 650.000 Planetoiden, die in einem Abstand von 300-510 Millionen km um unsere Sonne sich bewegen. Die größten Objekte mit Durchmessern oberhalb von 500 km sind Ceres (975×909 km), Pallas (582×556×500 km) und Vesta (578×560×458 km). Es gibt Planetoiden mit Monden, zum Beispiel (243) Ida (59,8 × 25,4 × 18,6 km) mit Dactyl (1,6 × 1,4 × 1,2 km). Außerhalb der Neptunbahn, in einer Entfernung von ca. 4,5-7,5 Milliarden km, befindet sich ein weiterer Gürtel, der Kuipergürtel, der nahe der Ekliptik verläuft und ca. 70.000 Objekte mit mehr als 100 km Durchmesser sowie viele Kleinstkörper enthält (Kuiper Belt Objects, Transneptunian Objects). Auch in diesem Gürtel gibt es verschiedene Untergruppen, z.B. Cubewanos, Plutinos, Twotinos, Scattered Disk Objects. Derzeit sind in allen Zonen des Kuipergürtels 11 Objekte bekannt mit Durchmessern von über 1000 km: (134340) Pluto (2374 km), (136199) Eris (2326 km), (136108) Haumea (1920 × 1540 × 990 km), (136472) Makemake (1500 × 1430 km), (225088) Gonggong (1535 km), Charon (1208 km), (50000) Quaoar (1100 km), (90482) Orcus (917 km), (55565) 2002 AW197 (768 km), (20000) Varuna (668 km), (28978) Ixion (617 km). Der Planetoid (10199) Chariklo (248 ± 18 km), der zur Gruppe der Zentauren zwischen Jupiter und Neptun gehört, wohl aber aus dem Kuipergürtel stammt, besitzt ein eigenes Ringsystem. Mit dem exotischen Objekt (90377) Sedna (995 ± 80 km) gibt es Belege für transneptunische Objekte, die nicht mehr zum Kuipergürtel gehören und als Distant Detached Objects eine neue Klasse bilden. Sedna ist maximal bis zu 0,0142 Lichtjahre entfernt und benötigt 10.513 Jahre für einen Umlauf um die Sonne. Die Raumsonde New Horizons hat mit dem Pluto-System (2015) und mit (486958) Arrokoth (2019) erstmals Kuipergürtelobjekte erforscht. Viele der Kometen mit mittleren Umlaufzeiten dürften aus dem Kuipergürtel stammen und Fragmente aus Zusammenstößen von Kuipergürtelobjekten darstellen. Noch weiter im Außenbereich des Planetensystems gibt es (vermutlich) die kugelförmige Oortsche Kometenwolke. Sie ist zwischen 7,5 Milliarden km und 1,6 Lichtjahren von der Sonne entfernt. In ihr dürften zwischen 100 Milliarden und 1 Billion Objekte, vorwiegend Kometenkerne das Zentralgestirn auf äußerst verschiedenen geneigten Bahnen umlaufen. Aus dieser Wolke stammen Kometen mit langen Umlaufzeiten. Erdgebundene und orbitale Teleskope sowie Raumsonden haben in den vergangenen Jahrzehnten beeindruckende Bilder und viele Informationen über die verschiedenen Gürtel mit ihren Objekten geliefert. Es wurden sogar weiche Landungen ('Anschmiegen') auf Planetoiden und Kometen erfolgreich durchgeführt, zum Beispiel (433) Eros (34,4 × 11,2 × 11,2 km), (25143) Itokava (535 × 294 × 209 m), (162173) Ryugu (0,865 ± 0,015 km) und 67P/Tschurjumow-Gerassimenko (ca. 4 km × 3,5 km × 3,5 km). Welche Typen von Planetoiden und Kometen ergibt es? Wie sind die jeweiligen Gürtel aufgebaut? Wie sind sie entstanden? Gibt es ähnliche Gürtel auch in Exoplanetensystemen? Könnte es einen großen oder gar zwei kleinere weitere Planeten hinter dem Kuipergürtel geben?
Dieser Kurs wird über das Programm Microsoft Teams durchgeführt. Dafür müssen Sie das Programm bzw. die App auf Ihr Gerät installieren. Wichtig ist, dass Ihr Lautsprecher und Ihr Mikrofon funktionieren. Eine funktionierende Kamera wäre wünschenswert. Wir melden uns bei Ihnen, sollte der Kurs zustande kommen und versorgen Sie mit Zugangsdaten und einer Anleitung. Sie müssen vorher nichts unternehmen.

In Kooperation mit den Volkshochschulen Eching e.V. und Schrobenhausen e.V.



Kurs abgeschlossen

Kursort

Online-Kurs




Termine

Datum
24.02.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:30 Uhr
Ort
Online-Kurs